DSL und Festnetz trotz Schufa
Alles ohne Schufa - www.alles-ohne-schufa.net

DSL und Festnetz trotz Schufa

DSL und Telefon trotz Schufa bei 1&1

DSL und Festnetz trotz Schufa bei 1&1

 

Bei 1&1 bekommen Sie auch trotz negativer Schufa, DSL und Festnetz. 1&1 ist einer der großen deutschen Anbieter für Internet und Telefon. Der mehrfache Testsieger bietet auch für Kunden mit eingeschränkter Bonität einen DSL- und Festnetzanschluss an. Die Tarife unterscheiden sich dabei nicht von denen für "Normalkunden". Einen Anschluss für DSL und Telefon trotz negativer Schufa, bekommen Sie bei 1&1 schon ab 9,99 Euro monatlich. Die Tarifauswahl ist groß und somit ist auch für jeden Nutzertyp ein passenden Tarif dabei. Da die Bonitätsprüfung bei 1&1 sehr fair ausfällt, bekommen auch Kunden mit schlechter Schufa einen Vertrag. Nach der erfolgreichen Beantragung erhalten Sie eine Bestätigungsmail mit weiteren Informationen. DSL und Telefon trotz Schufa sind bei 1&1 also durchaus möglich.

DSL und Telefon trotz Schufa bei Unitymedia

DSL und Festnetz trotz Schufa bei Unitymedia

 

Bei Unitymedia erhalten Sie auch trotz negativer Schufa, DSL und Telefon. Unitymedia ist einer der großen Anbieter in Deutschland und bietet seine Tarife auch für Kunden mit schlechter Bonität an. Unitymedia bietet dabei schnelles Internet für wenig Geld. Bereits ab 19,99 Euro monatlich gibt es bei Unitymedia, DSL und Internet. Die Leitung läuft dabei meist über das Kabelnetz. Das garantiert eine schnelle Internetverbindung von bis zu sagenhaften 1000 Mbit/s. Über die Kombipakete von Unitymedia haben Sie die Möglichkeit auch digitales Kabel-Fernsehen zu empfangen. Ein DSL und Festnetzanschluss bei Unitymedia lohnt sich also in jedem Fall. Selbst Kunden mit sehr schlechter Schufa haben hier gute Chancen.

DSL und Festnetz trotz Schufa

DSL und Telefon - trotz Schufa möglich?

 

Telefon und Internetanschluss gehören heute fast schon zur Grundausstattung. Jeder Mieter in Deutschland hat das gesetzlich geschützte Recht auf die Informationsfreiheit. Und ein Anschluss für DSL und Telefon gehören dazu, grundsätzlich auch erst einmal trotz Schufaeintrag. Dennoch kann es schwierig sein, trotz Schufaeintrag einen neuen Anschluss für DSL und Telefon zu bekommen. Zu den Mindestanforderungen bei einem Wohnraum gehören daher neben dem Stromanschluss, dem Wasseranschluss inklusive des Abwassers und der Toilette sowie dem ausreichenden Wärme- und Schallschutz auch der sogenannte Übergabepunkt für das Telefonfestnetz, sprich: der Anschluss für DSL und Telefon. Aber auch wenn der Vermieter dafür Sorge zu tragen hat, dass ein entsprechender Anschluss für DSL und Telefon vorhanden ist, so bedeutet dies nicht, dass dieser automatisch auch freigeschaltet wird. Denn dafür ist jeder Mieter selbst verantwortlich. Er muss sich einen Anbieter suchen und einen Vertrag abschließen. In häufigen Fällen auch trotz Schufa.

 

Die Schufaabfrage - lästig, aber erforderlich

 

Die Schufa ist ein privates Unternehmen, welches die Zahlungsmoral aller deutschen Bürger untersucht und auf Anfrage auch weitergibt. Auch wenn es gesetzlich nicht verankert ist, so hat es sich inzwischen bundesweit eingebürgert, dass bei einer Kreditaufnahme oder der Wohnungssuche automatisch auch eine Schufaabfrage durch den Kreditgeber beziehungsweise dem Vermieter gestartet wird. So kann es für einen Wohnungssuchenden manchmal fast unmöglich sein, trotz Schufa einen der immer knapperen Wohnräume zu ergattern. In der heutigen Zeit haben viele Deutsche keine positive Bonität und nicht immer sind sie durch ihre eigene Schuld oder Gleichgültigkeit in diese Lage geraten. Durch Krankheit und/oder Arbeitslosigkeit kann jeder schnell in diese Situation kommen.

 

Doch auch bei dem Abschluss eines neuen Vertrages für DSL und Telefon wird die Bonität überprüft. Personen, die trotz Schufa von den neueren und preiswerteren Verträgen profitieren möchten, haben hier meist das Nachsehen und müssen ihren alten Versorger behalten. Doch nun gibt es Möglichkeiten, wie auch diese Verbraucher trotz Schufa von den Vorteilen eines Anbieterwechsels profitieren können.

 

Trotz Schufa einen günstigen Anbieter für DSL und Telefon finden

 

Der erste Weg einen günstigen Anbieter für DSL und Telefon trotz Schufa zu finden sollte immer über das Internet gehen. Da die Nachfrage und somit auch das Angebot recht vielfältig ist, kann die hohe Auswahl oftmals auch verwirrend sein. Schließlich gibt es verschiedene Verträge mit unterschiedlichen Leistungen und zahlreichen Preisangeboten. Da kann man schnell einmal den Überblick verlieren. Außerdem ist zu beachten, dass nicht jeder Anbieter auch flächendeckend in ganz Deutschland seine Dienste anbieten kann. Vor einem Abschluss von DSL und Telefon trotz Schufa sollte daher abgeklärt werden, welcher Anbieter für Ihr Wohngebiet überhaupt infrage kommt.

 

Dank eines Vergleichs der Anbieter für DSL und Telefon können Sie sich schnell einen groben Überblick verschaffen und so auch trotz Schufa die günstigsten Angebote heraussuchen. Auf diversen Internetseiten wird dieser Dienst kostenfrei angeboten. Dazu geben Sie nur Ihre Telefonvorwahl und die gewünschte Geschwindigkeit für die Übertragung der Daten ein und gehen auf "Suchen". Alles andere erfolgt automatisch und schnell. Anschließend werden Ihnen die verschiedenen Tarife für DSL und Telefon sowie deren Leistungen angezeigt, die in Ihrem Wohnort aktiv sind sowie die dazugehörigen monatlichen Preise. Wer trotz Schufa einen neuen Vertrag abschließen möchte, kann sich nun an die einzelnen Anbieter wenden.

 

Lohnt sich trotz negativer Schufa ein Kombi-Vertrag von DSL und Telefon?

 

Kombitarife haben zwei entscheidende Vorteile, weshalb sie bei den Verbrauchern sehr beliebt sind. Durch die hohe Konkurrenz der Anbieter sind diese Verträge meist recht kostengünstig. Im Vergleich zum früheren Telekom-Anschluss lässt sich so schon bares Geld einsparen. Der zweite Vorteil ist, dass Sie, im Gegensatz zu früher, bei Fragen und Anregungen nur einen Ansprechpartner haben. Das spart Zeit und Nerven. Ein Kombi-Vertrag von DSL und Telefon lohnt daher immer. Doch es kann schwierig sein, trotz Schufa einen günstigen Ansprechpartner zu bekommen. Es ist jedoch nicht unmöglich.

 

Wie können Sie dennoch trotz Schufa Eintrag zu einem günstigen Vertrag für DSL und Telefon kommen?

 

Trotz Schufa, oder gerade deswegen, sind viele Betroffenen auf günstige Preise bei ihren Verträgen angewiesen. Ihn jedoch zu bekommen, ist nicht ganz einfach. Denn eine ungünstige Bonität schreckt viele Anbieter von DSL und Telefon ab. Dennoch lohnt sich das Fragen, schließlich wächst die Zahl der Schuldner und auch diese Gruppe wird für viele Unternehmen als Kunden interessant. Um jedoch bei einer Zahlungsunfähigkeit nicht den Kürzeren zu ziehen, werden von Verbrauchern, die trotz Schufa einen neuen Vertrag für DSL und Telefon abschließen möchten, manchmal bestimmte Sicherheiten abverlangt. So müssen Kunden, die trotz Schufa den Anbieter wechseln möchten, eventuell eine Kaution hinterlegen. Ist diese hinterlegt, so können die Kunden DSL und Telefon auch trotz Schufa zu den günstigen Optionen abschließen.

 

Wann ist es sinnvoll, den Telefonanbieter zu wechseln?

 

Natürlich bietet sich der Wechsel immer dann an, wenn ein Umzug in eine neue Wohnung bevorsteht. Um die bisherigen Kunden zu behalten, bieten viele Anbieter von DSL und Telefon die Mitnahme der alten Telefonnummer an. Inzwischen kann jedoch auch bei einem Anbieterwechsel und trotz negativer Schufa oftmals die bestehende Festnetznummer weiter genutzt werden.

 

Ein Wechsel kann ebenfalls alle paar Jahre sinnvoll sein, denn nicht nur die Datenübertragungsleistung ändert sich stetig durch den Einsatz fortschrittlicher Technik und neuester Leitungen, sondern auch die Preise der einzelnen Pakete. Daher sollte jeder Verbraucher in regelmäßigen Abständen die Bedingungen seines bestehenden Vertrages für DSL und Telefon, auch trotz Schufa, kontrollieren und gegebenenfalls ändern.

 

Das Angebot an der Anbieter von DSL und Telefon ist groß und der Markt ist hart umkämpft. Da die Konkurrenz so groß ist, hat der einzelne Bürger eine gute Chance, auch trotz Schufa an DSL und Telefon zu kommen. Während in der Vergangenheit der Festnetzanschluss immer nur über das Unternehmen Telekom lief, der Anschluss für das Internet jedoch auch von einem anderen Anbieter eingeholt werden konnte, so wird es heute einfacher gehandhabt. Die Telekom hat ihr früheres Monopol auf das deutsche Festnetz verloren, was bedeutet, dass nun auch andere Unternehmen diese Dienstleistung anbieten können. Wer heutzutage einen Festnetz Telefonanschluss beantragt, schließt in der Regel auch gleich den Vertrag für das Internet mit dem gleichen Anbieter ab. Das vereinfacht die Suche und Ummeldung von DSL und Telefon.

Copyright © 2018 • All Rights Reserved